Schönheitsideal

„Schönheit beginnt in dem Moment,

in dem du beschließt, du selbst zu sein.“

Coco Chanel

 

Perfektes Aussehen

Wer möchte von uns denn nicht perfekt aussehen? Ein Vorbild und eine Bewunderung für andere sein? Perfekte und schöne Menschen werden ja geliebt und verdienen mehr…

Einer britischen Umfrage zufolge sind nur zwei Prozent aller Mädchen und jungen Frauen mit ihrem Körper zufrieden, sieben von zehn meinen, das Leben wäre schöner, wenn sie selbst hübscher wären. Zwei von fünf Frauen würden drei bis fünf Jahre ihres Lebens für ein Idealgewicht geben. Vorbilder heute: Models und Schauspielerinnen. Models, natürlich, eiferte man schon vor 20 Jahren nach – nur wogen sie damals nur rund acht Prozent weniger als die Normalfrau -, heute liegt der Unterschied bei 23 Prozent. Junge Frauen machen sich freiwillig zu Barbiepuppen, zu Sexsymbolen, sagt die britische Feministin Natasha Walter und sucht mit ihrem neuen Buch die Antwort auf die Frage „Warum junge Frauen heutzutage lieber schön als schlau sind“. Vielleicht interpretieren junge Frauen die Ziele der Emanzipation auch einfach nur anders. Nicht als Befreiung von Sexsymbolen, sondern als Befreiung des weiblichen Körpers schlechthin: Mit seiner Haut, seinem Busen, seinem Gewicht kann man machen, was man will; man darf seinen Körper nach Herzenslust modellieren und verändern.

Aktiv auf der Suche … nach eigenen Mängeln

Warum sucht ein Mensch, auch wenn alles perfekt ist, immer noch nach Fehlern in sich selbst? Warum sind wir auf unserer Suche nach dem Ideal überhaupt bereit, uns bei einem plastischen Chirurgen unter das Messer zu legen?

 Vielleicht glaubt der Mensch selbst einfach nicht, dass mit ihm alles in Ordnung ist. Die Gedanken, dass „mit mir etwas nicht stimmt“, die niedergelegt sind, geben ihm keinen Frieden und keine Gelegenheit, aufzuhören. Und selbst wenn beim Menschen wirklich alles in Ordnung ist, lässt das innere Gefühl des Unbehagens, das Vorhandensein von Gefühlen, wie zum Beispiel einer Schuld oder eine Ablehnung von sich selbst, wie man ist, den Gedanken aufkommen, dass es unerlässlich ist, Fehler in sich selbst zu finden, die in Wirklichkeit nur stören, glücklich zu werden. Oft ist diese Suche nur auf ein perfektes äußerliches Aussehen beschränkt.

Dem Ideal nachjagen

Ideale und schöne Menschen sind beliebt. Sie werde auf den Titelseiten von Zeitschriften gezeigt, sie werden von allen bewundert, sie verdienen viel und führen ein schickes Leben. Welcher Mensch möchte nicht so sein wie sie?

Die Medien fördern einen idealen, gesunden Körper, sie bewerben aktiv alle Arten von Mitteln und Produkten, die die Jugend verlängern und uns schön machen. Viele Menschen glauben, dass ein ideales Aussehen der Schlüssel zum Glück ist, es wird Sie wirklich glücklich machen, Aufmerksamkeit erregen und sich von der Masse abheben.

„Wahre Schönheit bringt zum Ausdruck, was für ein Mensch man ist und woran man glaubt.“

Ellen Degeneres

Unabhängig davon, welchen schönen Umschlag Sie einem Buch geben, bleibt sein Inhalt unverändert. Und viele Menschen vergessen, dass ein perfektes Aussehen bei weitem nicht ausreicht. Der Mensch wird von seiner inneren Fülle, seiner inneren Welt und nicht von äußeren Daten bestimmt.

Warum ist es so schwer aufzuhören?

Eine Person sucht oft die Hilfe eines plastischen Chirurgen in der Hoffnung, sein Leben zu ändern oder ein neues zu beginnen. Wenn ein Mensch die Vorstellung hat, dass sein Bauch, sobald er zum Beispiel flach wird, definitiv sein Leben stark verändert und ihm viel Erfolg und Glück bringt. Und jetzt wurde der Bauch flach, aber mehr das Glück brachte es nicht. Natürlich gab es anfangs Euphorie und Freude, aber im Allgemeinen hat sich im Leben dieser Person wenig geändert. Das Gefühl von Unbehagen und Unzufriedenheit bleibt bestehen. Vermutlich sind die Lippen für alles verantwortlich? Wenn sie mollig wären, hätte mich das sicherlich glücklicher gemacht. Oder die Brüste wären 2 Größen größer. Oder eine gerade Nase …. Der Mensch versucht, seine inneren Probleme durch äußere Veränderungen zu lösen. Und das ist eine Sackgasse. Es ist unwahrscheinlich, dass die Form Ihrer Nase daran schuld ist, dass Ihre Beziehung zu Männern nicht stimmt. Und dann, auf der Suche nach Glück, wird sich der nächste Teil des Körpers verändert.

Im Verlauf all dieser Transformationen kann eine Person eine gewisse Abhängigkeit erlangen und wird aufgrund einer Änderung ihres Aussehens von vorübergehender Euphorie abhängig. Das heißt, eine ständige plastische Chirurgie kann ein Mittel sein, positive Emotionen zu bekommen.

Warum akzeptieren wir uns nicht?


„Wer schön sein will, muss leiden, weil er so so doof ist, dass er bloß schön sein will.“

Julia Engelmann

Mit ihrem Poetry-Slam „Eines Tages“ schenkte uns die Schauspielerin Julia Engelmann Begeisterung, Wahrhaftigkeit und Lebensfreude.

Die ganze Geschichte mit einer Veränderung des Erscheinungsbildes beginnt mit der Nichtannahme von sich selbst. Sehr oft sind die Gründe für die Ablehnung auf Kindheitserfahrungen zurückzuführen. Wenn Eltern das Kind oft schimpften, sich auf seine Mängel und Misserfolge konzentrierten, es ständig mit anderen Kindern verglichen und ihre Erfolge lobten aber Misserfolge des eigenen Kindes feststellten – all dies könnte zur Bildung einer negativen Einstellung einer Person zu sich selbst beitragen, die Selbstachtung unterschätzen und auch das Vertrauen in eigene Kräfte entziehen. Ein Mensch wächst mit der Einstellung „Ich bin nicht gut“, „Ich bin ein Verlierer“, „Ich bin hässlich / dumm / fett …“ auf. All diese Überzeugungen spiegeln sehr oft nicht das wahre Wesen der Dinge wider, aber ein Mensch glaubt hundertprozentig an sie, weil ihm zu oft davon erzählt wurde. Diese Sätze enthalten die Ablehnung des Kindes durch seine Eltern, die das Kind unbewusst liest. Da eine Person keine Erfahrung mit der bedingungslosen Annahme durch bedeutende Personen des Lebens hat, weiß sie dann nicht, wie sie sich selbst akzeptieren soll.

Abweichung von Erwartungen und Realität

Ich fordere Sie nicht auf, den Wunsch aufzugeben, Ihr Aussehen zu verändern und zu verbessern. Ich mag die Idee, dass ein schöner Körper, gepflegtes Aussehen ein Schritt in Richtung Akzeptanz, Veränderung der Lebensqualität, Verbesserung des inneren Wohlbefindens ist. Die Frage ist nur, warum ich plastische Chirurgie mache. Warum ändere ich meinen Körper und strebe nach dem Ideal der Schönheit? Wenn nur, um bei der Arbeit befördert zu werden oder zu heiraten, dann ist es unwahrscheinlich, dass die Operation Ihnen dies gibt. Daher noch mehr Enttäuschung und noch mehr Wunsch, alles neu zu gestalten. Wenn wir einem gespenstischen Glücksgefühl nachjagen, vergessen wir oft, dass das Ganze in Bezug auf uns selbst steht, indem wir uns so akzeptieren, wie wir sind, in unserer Einzigartigkeit und Vielfalt. Ein perfektes Aussehen wird kein echtes Glück bringen, wenn ein Mensch sich immer noch nicht liebt.

„Es ist das Leben, das uns schön macht. Ich verstehe daher diese Besessenheit mit Schönheitsoperationen nicht.“

Diane Kruger

Bevor Sie sich unter das Messer eines Chirurgen legen oder sich auf eine schwächende Diät setzen, denken Sie darüber nach: was werden Sie als Ergebnis all dieser Experimenten bekommen? Werden die gewünschten äußeren Veränderungen Ihr Leben glücklich machen, und wenn ja, auf welche Weise? Laufen Sie nicht durch äußere Veränderungen davon, statt Ihre inneren Probleme zu lösen, deren Anerkennung für Sie unerträglich ist? Haben Sie keine Angst, der Wahrheit ins Auge zu sehen. Nur Ehrlichkeit mit sich selbst wird Ihnen die gewünschte Freude an äußeren Veränderungen bringen und es Ihnen ermöglichen, glücklicher zu werden!

Die schönen Powerfrauen wie Audrey Hepburn,  Marilyn Monroe, Coco Chanel, Diane Kruger, Sandra Bullock  zeigen uns ganz klar: Wahre Schönheit hat absolut nichts mit Schönheitschirurgie zu tun!

„Ich glaube, dass glückliche Mädchen – die schönsten Mädchen sind“
Audrey Hepburn

Sie haben ein sehr gutes Potenzial und Sie sind schön! Das muss aufgedeckt werden. Und ich kann es tun.

Ich freue mich auf Ihren Anruf.

Elena Ohnsmann
Sedanstraße 17
68199 Mannheim
Tel: +49 160 -98 63 24 54 
(auch whatsapp)

Scroll to Top